chargeIT ready

Die Hardware von Drittanbietern kann an das chargeIT-Backend angebunden werden.
Dadurch ist das chargeIT Lademanagement-Portal nutzbar.
Damit dies problemlos funktioniert werden die Hersteller nach erfolgreichem Zertifikatsprozess mit unterschiedlichen Stufen ausgezeichnet.

Der Zertifikatsprozess

Der chargeIT ready-Zertifikatsprozess stellt die Verfügbarkeit und Verlässlichkeit des Gesamtsystems sicher. Insbesondere soll die Kompatibilität zwischen Hardware und Software sichergestellt werden. Das OCPP Zertifikat für chargeIT ready wird von der chargeIT mobility GmbH ausgestellt und ist auf ein Jahr begrenzt. Nach Ablauf des Zertifikats kann eine Verlängerung ausgestellt werden. 

Insgesamt können drei verschiedene Zertifikate ausgestellt werden. Es wird unterteilt in chargeIT ready Basic, chargeIT ready Premium und chargeIT ready Premium Plus. Je nach Erfüllung der von chargeIT definierten Anforderungen kann das jeweilige Zertifikat angestrebt und nach Prüfung ausgehändigt werden. Welche Kriterien für das jeweilige Zertifikat zu erfüllen sind, wird unten beschrieben.

Standardmäßig muss die OCPP Konfiguration zur Anbindung an das chargeIT Backend meist vor Ort an der Station eingestellt werden (typenabhängig). Ebenfalls gilt es die chargeIT SIM Karte im Ladesystem einzusetzen, um im ersten Schritt die Kommunikation zwischen Backend und Ladestation zu überprüfen. Im Zuge der Zertifizierung werden die genauen Parameter für das OCPP-Protokoll abgestimmt.

charge IT ready-Zertifikate

chargeIT ready Basic

Das chargeIT ready Basic Zertifikat stellt die Grundkonnektivität sicher und findet Anwendung am häufigsten im privaten Bereich. In den Ladestationen ist kein chargeIT Controller verbaut und es werden nicht alle Authentifizierungs- und Bezahlmethoden unterstützt.

chargeIT ready Premium

Durch die Ausstellung des chargeIT ready Premium Zertifikats wird sichergestellt, dass das chargeIT Backend mit allen Funktionen und Vorteilen ordnungsgemäß genutzt werden kann. Alle Authentifizierungs- und Bezahlmethoden werden unterstützt und es herrscht ein reger Austausch zwischen den Technik-Teams der chargeIT und dem Hardware-Hersteller, um die Station besser kennen zu lernen. Des Weiteren kann sich die Station auch im öffentlichen Bereich befinden. Der chargeIT Controller ist nicht zwingend notwendig.

chargeIT ready Premium Plus

Das höchste Zertifikat ist das chargeIT ready Premium Plus Zertifikat. Es stellt die größte Sicherheit des Gesamtsystems dar. Auch hier werden alle Authentifikations- und Bezahlmethoden unterstützt. Stromlaufpläne, Schaltpläne sowie Innenaufbau Zeichnungen liegen den technischen Mitarbeitern vor und der chargeIT Ladecontroller ist verbaut. Alle Funktionen und Vorteile im chargeIT Backend können vollumfänglich genutzt werden.

AUSGESTELLTE ZERTIFIKATE

HERSTELLER

PRODUKT

ZERTIFIKAT

Alpitronic

Hypercharger 75/150

chargeIT ready Premium

Hypercharger 225/300

chargeIT ready Premium

HKS

Ladesäule

chargeIT ready Premium Plus

Keba

Wallbox P30 x-serie

chargeIT ready Premium

Libreo

Libreo One

chargeIT ready Premium Plus

Siemens/Technagon GmbH 

SICHARGE CC AC22

chargeIT ready Premium

Siemens/Kostad Steuerungsbau GmbH

CPC50/CPC150

chargeIT ready Premium

LAUFENDE ZERTIFIZIERUNGS-VERFAHREN

HERSTELLER

PRODUKT

ZERTIFIKAT

ABL

Ladesäule und Wallbox

ABB

Alfen

Eve Double Pro-Line, Eve Double PG-Line, Eve Single Pro-Line

Delta

DC Wallbox Standard, 4 in 1

Ebee

Eluminocity

Evtec

Espresso & charge charger

Heldele

Mennekes

Ladesäule, Wand-Ladestation

Porsche

Ladesäule

Walther Werke

Icon Vision chargeIT

Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter. Senden Sie uns einfach eine Nachricht.